UnterstützerInnen

Evelyne Gebhardt, Mitglied des Europäischen Parlaments

"Werner Henn hat wie kaum ein Anderer verinnerlicht, wie wichtig die Vernetzung in und mit Europa für Baden-Württemberg und im Speziellen für Baden-Baden ist. Nicht nur aufgrund seiner Tätigkeit für ARTE liegen ihm Europa und die deutsch-französische Freundschaft ganz besonders am Herzen. Ich arbeite seit vielen Jahren vertrauensvoll mit Werner Henn zusammen, schätze ihn für seine Kompetenz und seine Aufrichtigkeit und weiß deshalb: Er ist der richtige Mann für Baden-Baden im baden-württembergischen Landtag!"

 

Peter Simon, Mitglied des Europäischen Parlaments

"Werner Henn kenne und schätze ich seit vielen Jahren. Zupackend in der Herangehensweise, über den Tellerrand hinausschauend bei der Umsetzung und stets offen für neue Lösungsansätze - das zeichnet Werner Henn aus. Als überzeugter und überzeugender Europäer hat er zudem schon immer länderübergreifend gedacht und gehandelt. In Summe: Für den Baden-Württemberg, den Wahlkreis Baden-Baden/Bühl und die Region an der französischen Grenze ist Werner Henn deshalb der richtige Landtagsabgeordnete zur rechten Zeit!"

 

Catalin Dorian Florescu

"Die männliche Form für ein fürsorgliche Henne ist ab sofort: Henn. Werner Henn. Mit ihm verfaulen die politischen Eier nicht. Denn wichtig ist nicht, ob man ein Banater-Schwabe ist oder Schwabe ohne Zusatz. Wichtig sind nur der Verstand und die Leidenschaft. Und Werner Henn hat mehr als genug davon."

Catalin Dorian Florescu ist Gewinner des Joseph-von-Eichendorff-Buchpreises 2012 und des Schweizer Buchpreises 2011.

 

Inka Bach

Werner Henn saß in der Jury, als ich mich um das Baldreit-Stipendium beworben hatte. Einige Tage später, als ich antrat, gingen wir durch Baden-Baden spazieren. Er erklärte mir dies, zeigte mir das, erzählte viel, duzte mich gleich, sprach mit mir, als wären wir alte Schulfreunde. Und öffnete mir die Türen zu Baden-Baden weit. Er hat mich unter seine Fittiche genommen, Kontakte ermöglicht. Er hat mir damals das Gefühl, neu und fremd zu sein, sofort genommen. Seitdem habe ich ihn als einen begeisterungsfähigen Pragmatiker kennengelernt, das Machbare mit Leidenschaft im Auge, der andere von dem zu überzeugen weiß, was er für richtig und wichtig hält.

Er ist kein Träumer, hat aber Träume. Und setzt vieles daran, sie auch zu verwirklichen. Mit anderen zusammen. Ich habe ihn immer auf der Suche nach Mitträumern, Mitstreitern, Mitkämpfern erlebt. Wie eine Billardkugel stößt er etwas Wichtiges an und bringt damit andere Kugeln zum Rollen. So habe ich es beobachtet bei dem wunderschönen Tag für Toleranz, als er es vermochte, das bunte, lebensfrohe und weltoffene Baden-Baden gegen Neonazis auf die Straße zu bringen. So habe ich es erlebt, als er von seinem Traum, einem deutsch-französischen Begegnungshaus in Baden-Baden sprach. Immer hat er Pläne, Utopien, Ideen, Ideale, die auch meinen politischen Vorstellungen sehr nahe kommen.

Nicht schlecht gestaunt habe ich, dass Werner beinahe mit jedem Busfahrer, jedem Polizisten, jedem Handwerker in Baden-Baden per Du zu sein scheint. So kennt man ihn: nah bei den Menschen, locker, interessiert, ohne aufdringlich oder zu jovial zu sein.

Aber Werner Henn kennt nicht nur Baden-Baden wie seine Westentasche, auch die Badener Umgebung bis nach Straßburg, bis nach Frankreich. Auch seine Anbindung an Osteuropa ist groß, auch seine Neugier dorthin. Eigentlich überall hin. Er ist nicht nur ein kenntnisreicher - und aus vielen Gesprächen mit ihm habe ich das erfahren – er ist ein leidenschaftlicher Europäer, ein überzeugter sowieso, und im wahrsten Sinne des Wortes - Kosmopolit. Weltweit unterwegs. Jedes Jahr wieder. Also jemand, der über den eigenen Tellerrand guckt und trotzdem im Lokalen, Regionalen verwurzelt ist.

Jemand, der auch Kante zeigen kann. Ein bunter Hund. Ein Hansdampf in allen Gassen. Ein Familienvater und ein großer Junge, ein fröhlicher Geselle, den aber auch mal heiliger Zorn packt. Meistens wirkt er auf mich heiter-gelassen. Vielfältig sind seine kulturellen Interessen, von Theater, Film, Fotografie, über Klassik, Kunst, Kabarett, gutem Essen und gutem Wein bis zu Handball, Jazz, Rock und Pop. Auch das schätze ich an ihm: seine Lebensfreude.

Verlinkt, vernetzt, verkabelt. Ein Kommunikationstalent.

Seit ich wieder in Berlin bin, haben wir uns mitnichten aus den Augen verloren. Der Wahlkreis Baden-Baden/Bühl im baden-württembergischen Landtag braucht solch einen Politiker; er braucht Werner Henn.

Informationen zu Inka Bach finden Sie hier.